Hybridtechnik - Heizung und gleichzeitige Kühlung von 40 - 320 kW

Das Helioplus-System ist eine einzigartige Kombination aus Gasbrenner, Erdsonde und Abgaswärmetauscher. Es eröffnet ein neues Einsatzspektrum in der energiesparenden Anwendung für Heizung und gleichzeitige Kühlung im Leistungsbereich von 40 bis 400 kW. Die Geräte werden einfach hintereinander geschaltet, um den individuellen Leistungsbedarf zu decken.

Gas-Brennwertheizung + Wärmepumpe

Die Gas-Brennwerttechnologie ist in sich bereits ein äußerst wirtschaftliches und mittlerweile verbreitetes Verfahren in der Heizungstechnik. Sie nutzt Energie aus dem Abgas des Kessels, indem der darin befindliche Wasserdampf in einem Abgaswärmetauscher kondensiert wird.
Bei der Helioplus-Hybridheizung wird neben der Brennwertenergie des Brennstoffes (Erdgas oder Flüssiggas) zusätzlich Wärmeenergie aus dem Erdreich, aus dem Grundwasser oder auch aus der Außenluft genutzt. Diese Hybridpumpe ist das Herzstück der Anlage und derzeit einzigartig am Markt.

Die Helioplus-Hybridheizung arbeitet nach dem Absorptions-Prinzip, d.h. sie nutzt den physikalischen Effekt der Reaktionswärme bei der Mischung eines Kältemittels mit Wasser. 

Das Helioplus-System ist eine einzigartige Kombination aus Gasbrenner, Erdsonde und Abgaswärmetauscher. Es eröffnet ein neues Einsatzspektrum in der energiesparenden Anwendung für Heizung und gleichzeitige Kühlung im Leistungsbereich von 40 bis 400 kW. Die Geräte werden einfach hintereinander geschaltet, um den individuellen Leistungsbedarf zu decken.

Die mit Erdgas betriebene Absorptionswärmepumpen von Helioplus unterscheiden sich von traditionellen Wärmepumpen dadurch, dass sie anstelle elektrischer Energie für den Antrieb eines Kompressors Erdgas oder Flüssiggas verwenden, mit dem ein Brenner einen hermetisch geschlossenen Absorptionskreislauf mit einer Wasser-Ammoniak-Lösung erwärmt. Die Absorptionswärmepumpen benötigen keinen externen Kältemittelkreislauf, sondern heizen und kühlen mit Wasser.

Die für diesen Wärmepumpenprozess erforderliche Energie wird einerseits über den Gasbrenner und andererseits aus der Umwelt gewonnen.

Nutzung der Umweltwärme

Bei der Sole/Wasser-Version sind Tiefenbohrungen von 3 x 100 m erforderlich (Hälfte der bei elektr. Wärmepumpen notwendigen Bohrungen). Helioplus bietet im Komplettpaket die Hybridheizung inkl. Tiefenbohrung nach dem neuesten Stand der Technik sowie aller erforderlichen Behördengenehmigungen.

Ebenfalls möglich ist die Wasser/Wasser-Version, wobei allerdings die strengeren wasserrechtlichen Auflagen zusätzlich zu berücksichtigen sind. In diesem Fall wird ein Brunnen geschlagen, in dem eine Pumpe das vorhandene Grundwasser zur Wärmepumpe fördert.

Die Hybridheizung kann auch im Außenbetrieb eingesetzt werden. Diese Luft-Wasser-Version saugt über einen Ventilator Außenluft an und nutzt die darin enthaltene Wärmeenergie. Diese Version wird im Sommer zur Raumkühlung eingesetzt und im Winter zur Beheizung. Dazu muss der thermodynamische Prozess einfach umgeschaltet werden.

In Kürze auch in modulierender Version (15 - 42 kW) erhältlich!